Auf unseren Netzseiten setzen wir Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes anzubieten. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Oberbürgermeister kocht im Katholischen Gemeindehaus St. Josef.

Einladung an Sinsheimer Senioren.

Oberbürgermeister Jörg Albrecht freut sich darauf, auch in diesem Jahr wieder für Sinsheimer Senioren zu kochen.

Wer ein paar schöne Stunden genießen und in geselliger Runde zusammensitzen möchte, ist am Donnerstag, 6. Juni ab 11.30 Uhr im Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde in der Werderstraße 1a herzlich willkommen.

Zum Mittagessen wird Filettopf mit Pilzen, Spätzle und Salat serviert. Nachmittags schließt sich Kaffee und Kuchen und ein kurzweiliges Programm an.

Im Foyer des Gemeindehauses werden interessante Informationsstände aufgebaut mit unter anderem der Fortuna-Apotheke aus Hoffenheim.

Die Verkehrswacht Kraichgau ist mit dem Thema „Verkehrsprävention für Senioren“ vor Ort.

Am Infostand der Stadt finden die Gäste neben der neu aufgelegten, komplett aktualisierten, städtischen Seniorenbroschüre zahlreiche weitere Informationsmaterialien und Tipps zu Angeboten für Senioren.

Oberbürgermeister Jörg Albrecht freut sich auf viele Gäste und bittet, um besser planen zu können, sich bis zum 24. Mai im Rathaus unter der Telefonnummer 07261/404-102 anzumelden.

Für die Senioren aus den Stadtteilen kann bei Bedarf ein Fahrdienst ab der jeweiligen Verwaltungsstelle organisiert werden.

Die Aktion wird unterstützt durch Ehrenamtliche der Kirchengemeinden und durch eine Spende der Initiative Sinsheimer Weihnachtsmarkt e.V. Spenden sind erwünscht, denn der Gesamterlös soll einem guten Zweck zugutekommen.

 

„KONKRET im Wasserschloss“

Ausstellung von Mitgliedern der Internationalen Vereinigung zur Förderung Neuer Konkreter Kunst

26.05. – 30.06.2019, Wasserschloss Bad Rappenau

Geöffnet jeden Sonntag von 13:00 – 18:00 Uhr

Werke der Konkreten Kunst werden vom 26.05. bis zum 30.06.2019 im Bad Rappenauer Wasserschloss gezeigt, zur Eröffnung am Sonntag, dem 26.05.2019 um 11:00 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die Konkrete Kunst ist eine seit etwa hundert Jahren existierende Kunstrichtung, die seit ihrer Entstehung insbesondere in Europa durchgehend präsent ist. Es gibt heute viele Museen, die sich ihr besonders widmen - im hiesigen Raum z.B. in Würzburg, Ingolstadt, Reutlingen, Waldenbuch, oder Zürich.

 

Die im Wasserschloss ausstellende „Vereinigung zur Förderung neuer Konkreter Kunst“ ist noch jung und wird sich sicher schnell um Künstler aller Altersklassen und aus weiteren Ländern erweitern. Aber schon jetzt ist die Spannweite der Aktivitäten der in der Gruppe vertretenen Konkreten Künstlerinnen und Künstler beachtenswert: Ihre Werke erfordern aktive Interaktivität des Betrachters (Vesna Kovacic), mit Hilfe feinster Elektrotechnik provozierte, fast „passive“ Interaktivität (Rolf Schneebeli).

Sie verführen den Betrachter dazu, scheinbar leicht zu entdeckende Strukturen aufzuspüren, nutzen dazu aber für den Betrachter erschwerend, in der Literatur kaum bekannte Zahlenreihen (Gerhard Hotter). Sie lösen sich von Jahrzehnte alten Farb-Form-Traditionen auf eine auch für den Betrachter logisch nachvollziehbare Weise (Ingo Glass), malen auf eine sogar von den Altmeistern der Konkreten Kunst bisher nicht bekannte perfekte Weise (Laszlo Otto).

Sie erreichen durch den neuartigen Einsatz alter Gestaltungsprinzipien neue Seherlebnisse (Ilse Aberer), stellen die Unfähigkeit des Menschen, Zufälliges zu schaffen, ins Bild und führen ihn bewusst zu scheinbar bekannten Strukturen, die sich unverhofft zu ganz neuen Seherlebnissen weiten (Edgar Diehl, Werner Dorsch, Martin Vosswinkel).

 

Wie fast alle Künstler haben auch die Mitglieder dieser Vereinigung an vorderer Stelle das „ästhetische Wohlempfinden“ ihrer Betrachterinnen und Betrachter zum Ziel. Aber im Unterschied zu fast allen Vertretern anderer Stilrichtungen der zeitgenössischen Kunst regen sie darüber hinaus durch das Einbringen logisch nachvollziehbarer optischer Ausprägungen ihrer Gestaltungsprozesse zum Nachdenken über das Kunstwerk und seine innere Logik an und führen so neben dem ästhetischen zugleich zu einem geistigen Wohlempfinden.

 

Im Unterschied zu Werken aus anderen Kunstrichtungen stellen Konkrete Kunstwerke keine Dinge aus unserer Anschauung dar. Sie repräsentieren in Kunstwerke übertragene Gedanken und sind somit mit Hilfe des menschlichen Geistes – für den menschlichen Geist ihrer Betrachter - geschaffen.

 

Die Ausstellung KONKRET wird am Sonntag, dem 26.05.2019, um 11:00 Uhr eröffnet. Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 30.06.2019 an allen Sonntagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

 

 

„Bad-Rappenau-Tag“ auf der BUGA Heilbronn am 25.05.2019

Am Samstag, dem 25.05.2019, präsentiert sich die Stadt Bad Rappenau auf der BUGA in Heilbronn.

Zwischen 14:00 und 20:00 Uhr bieten verschiedene örtliche Musiker, Kapellen und Sportvereine ein buntes Programm auf der Bühne der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH. Mit dabei sind u.a. die Landjugend-Fanfarengilde, die Stadtkapelle und die Big Band des Musikvereins Grombach. Zudem sorgen Jan Vajs und Marco Floris für spektakulären Sound mit Violine und Gitarre.

 

Wer an diesem Tag die BUGA besucht, ist herzlich eingeladen, auch Bad Rappenau – zumindest auf der Bühne – kennen zu lernen.

 

Fotos: Stadt Bad Rappenau

Revision im Schwimmbad der Thermen & Badewelt Sinsheim

vom 03. bis 10.06.2019

 

Aufgrund von dringend durchzuführenden Revisionsarbeiten ist das Schwimmbad in der Thermen & Badewelt Sinsheim vom 03. bis einschließlich 10.06.2019 komplett geschlossen.

 

Während der Schönheitskur steht den Besuchern alternativ das Freibad zur Verfügung. Dieses ist montags bis sonntags von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Frühschwimmen dienstags und donnerstags ab 7:00 Uhr.

 

Eintrittspreise Freibad:

Kinder, Jugendliche & Ermäßigte 2,50 €

Erwachsene 4,00 €

Walter’s Oldtimer Museum Knittlingen  „Tag der offenen Tür“

Sonntag, 19. Mai 2019

 

Der Tag der offenen Tür bietet Ihnen beste Voraussetzungen, sich ein umfassendes Bild vom Museum Walters Oldtimer zu verschaffen. Beim Rundgang erwarten Sie neben Fahrzeugen auch Exponate aus Landwirtschaft, Handwerk und Haushalt

 

Programm

 

11.00 Uhr        Frühschoppen mit den Burgwald Musikanten

                       Auftritt der Tanzgruppen Kid`s LaGym und LaGym, TSV Knittlingen

13.30 Uhr        Unterhaltung mit der Stadtkapelle Knittlingen

 

Aktionen

  • Rundfahrten mit einem Oldtimer
  • Rundfahrten Traktor mit Hänger
  • Vorführungen Töpfer- Handwerk und Webstuhl

 

 

Attraktion: Michael Schumacher Formel-3-Auto mit dem er die wichtigsten Meisterschaften gewann.

Der Tag der offenen Tür bietet Ihnen beste Voraussetzungen, sich ein umfassendes Bild vom Museum Walters Oldtimer zu verschaffen.

Beim Rundgang erwarten Sie neben Fahrzeugen auch Exponate aus Landwirtschaft, Handwerk und Haushalt.

Legendäres Schumacher Formel-3-Auto

Dieses Fahrzeug wurde 1990 in der Deutschen Formel-3-Meisterschaft vom Team WTS Racing eingesetzt.

Es war der 2. Rennbolide, den Michael Schumacher in seiner Karriere fuhr.

Er erreichte damit den 1. Platz bei der Formel-3 Europa-Meisterschaft in LeMans.

Michael Schumacher gewann 1990 mit dem ausgestellten Auto die deutsche F3- Meisterschaft, die Europameisterschaft und wurde in Macau Weltmeister und gewann das Rennen in Fuji.

Bei einem Rennen auf dem Nürburgring kam dieser Wagen zum letzten Mal zum Einsatz.

Bisher konnte man das Fahrzeug im Motorsportmuseum in Hockenheim anschauen, am Sonntag bei Museum Walters Oldtimer in Knittlingen.

Technische Details.

 Jahrgang: 1990

 Fahrzeug: Reynard-Opel-Spiess, 903-001

 Leistung: 175 PS

 Gewicht: 420 kg

 Höchstgeschwindigkeit: bis 270km/h

 Beschleunigung von 0 auf 100km/h in ca 3 Sek.

 

Bewirtung

Für das leibliche Wohl bieten wir ab 10.30 Uhr Weißwürste und heiße oder gegrillte Würste

Mittagsessen von 11.30 – 13.30 Uhr

Kaffee und Kuchen

 

 

„Von der Frühzeit zur Neuzeit“

 

Zu diesem Rundgang nimmt Stadtführerin Heide-Marie Kaiser alle Interessierten mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Stadt.

In ihren Erzählungen geht sie auf den Alltag unserer Vorfahren und die damaligen Handwerksberufe wie zum Beispiel Gerber, Pfister, Müller, Salzgeber ein.

Sie berichtet von berühmten Persönlichkeiten, die zu verschiedenen Anlässen im Laufe der letzten 1000 Jahre in Sinsheim Station machten.

Seien es die Kriege der vergangenen Jahrhunderte, die badische Revolution oder das „Eisenbahnfieber“ im 19. und 20. Jahrhundert, alle Ereignisse, die sich hier bei uns abspielten zeugen vom Mikrokosmos der deutschen Geschichte.

Heide-Marie Kaiser geht bei ihrer Führung auch auf die beachtliche Anzahl von Skulpturen und Kunstgegenständen ein, die im Laufe der letzten 20 Jahre ins Stadtbild eingeflossen sind und Geschichten auf ihre Weise erzählen.

Treffpunkt für diese Führung ist am Sonntag, 19. Mai um 11 Uhr vor dem Stadtmuseum (Hauptstr. 92).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kosten: Erwachsene 4 €, Kinder ab 6 Jahren 2 €.

Veranstalter sind die Freunde Sinsheimer Geschichte e.V.

 

Der Wochenmarkt wird am Mittwoch, dem 29. Mai und am Samstag, dem 1. Juni aufgrund des Sinsheimer Fohlenmarktes, der in diesem Jahr auf dem Burgplatz stattfindet, in die Allee verlegt. Die Marktstände haben von 6:30 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet.

Geselliges Beisammensein vor der Kommunalwahl.

 

Stadt Kraichtal bedankte sich bei den amtierenden Gemeinderatsmitgliedern mit einem „Ausflug ins Grüne“

Kraichtal (sn).

 

BU: Mitglieder des Gemeinderates und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Kraichtal „on tour“ in Neuenbürg.

Die Gemeinde ist Grundlage und Glied des demokratischen Staates.

Sie fördert in bürgerschaftlicher Selbstverwaltung das gemeinsame Wohl ihrer Einwohner und erfüllt die ihr von Land und Bund zugewiesenen Aufgaben.

Die verantwortliche Teilnahme an der bürgerschaftlichen Verwaltung der Gemeinde ist Recht und Pflicht des Bürgers.“ Diese Leitsätze stellt die Gemeindeordnung in Paragraph 1 voran.

Sie gelten für alle Bürgerinnen und Bürger, in besonderer Weise jedoch für die über 19.000 ehrenamtlichen Mitglieder der Gemeinderäte in Baden-Württemberg, die zuletzt im Mai 2014 gewählt oder wiedergewählt worden waren.

Bevor am Wahl-Sonntag, 26. Mai, die Weichen für die kommunalpolitische Zukunft Kraichtals gestellt werden, war es den Verantwortlichen der Stadt Kraichtal ein besonderes Anliegen, den amtierenden Ratsmitglieder von Herzen „danke“ zu sagen:

„Danke“ für das in unzähligen Ratssitzungen, Fraktionsgesprächen und vielen, vielen weiteren für die Zukunft der Stadt Kraichtal bedeutsamen Terminen, binnen der vergangenen fünf Jahre, Geleistete.

„Und warum in die Ferne schweifen, wenn man eine malerische Hügellandschaft und urige Gastwirtschaften auf der eigenen Gemarkungsfläche vorfindet“, begründete Bürgermeister Ulrich Hintermayer die Wahl des Ausflugsziels, den Kraichtaler Stadtteil Neuenbürg.

Pünktlich um 15 Uhr brach am Freitagnachmittag, 10. Mai – dem unbeständigen Wetter zum Trotz - die bunt gemischte Wandergruppe, bestehend aus Ratsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitern, zur Erkundungstour auf.

Angeführt von Natur- und Wanderführerin Bettina Hartlieb aus Oberöwisheim, die zur Stärkung zunächst einmal eine Runde Schnaps austeilte, folgte eine rund zweistündige Wanderung, die tiefe Einblicke in die interessante Geologie, die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sowie die geschichtsträchtige Vergangenheit der einzigartigen Landschaftskulisse des Kraichgaus lieferte.

Am Ausgangspunkt der Tour, dem „s´Guggugsnescht“, angekommen, durften sich die Ratsmitglieder bei Speis und Trank vom vorangegangenen Fußmarsch erholen.

Die Gastgeber, Fritz und Bettina Zorn, stellten einmal mehr unter Beweis, warum sie weit über die Grenzen Kraichtals hinaus für die einzigartige Atmosphäre, riesen Gaudi und nicht zuletzt edlen Kraichgauer Weine und ihre deftige regionale Küche bekannt sind.

Bei kurzweiligen Gesprächen, viel Musik und bester Stimmung klang die „gemeinsame Runde vor der Kommunalwahl“ gesellig aus.

 

 

 

Spielenachmittag am 18. Mai 2019 im Freibad Sinsheim.

Die beliebten Spielenachmittage im Sinsheimer Freibad finden auch dieses Jahr wieder statt. Zum Einklang in die Badesaison startet am 18. Mai 2019 der erste Spielenachmittag der Freibadsaison 2019. Von 14 bis 17 Uhr erleben Kinder jeden Alters spannende Spiele rund ums Thema Wasser.

Weitere Spielenachmittage finden am Samstag, den 20. Juli, 17. August und 21. September statt.

Nicht verpassen: Das diesjährige Freibadfest findet am Sonntag, den 30. Juni statt!

 

Anmeldungen für diese Events sind nicht erforderlich.

Das Freibadteam freut sich auf zahlreiche Besucher.

 

Eintrittspreise:

Kinder, Jugendliche & Ermäßigte 2,50 €

Erwachsene 4,00 €

 

Öffnungszeiten:

Mo. bis So. 9.00 bis 20.00 Uhr

Di. & Do. Frühschwimmen ab 7.00 Uhr

 

Weitere Informationen erhält man direkt im Freibad unter 07261/404-860 oder unter www.freibad-sinsheim.de.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung

Dienststellen der Stadtverwaltung

am 27.05.2019 und 28.05.2019 geschlossen



Die Ergebnisermittlungen der Wahlen zum Gemeinderat, den Ortschaftsräten und zum Kreistag finden am 27. und 28. Mai 2019 zentral im Rathaus, Wilhelmstraße 14-18 statt.

Aus diesem Grund sind die Dienststellen der Stadtverwaltung Sinsheim im Zentralort und den Stadtteilen sowie die Dienststellen der Stadtwerke Sinsheim für den Publikumsverkehr geschlossen.

 

Im Bereich der Stadtwerke stehen im Notfall die Bereitschaftsdienste unter folgenden Rufnummern zur Verfügung:

 

  • Baubetriebshof 07261/404-880

  • Wasserversorgung 07261/404-881

 

Ab Mittwoch, den 29.05.2019 sind alle Dienststellen zu den regulären Öffnungszeitenerreichbar.

 

Die Stadtverwaltung bittet die Bevölkerung um Verständnis.

 

 

. .
Impressum//Datenschutz
. . .